Oberfränkische Schachtage – das Highlight zum Jahresauftakt 2017

Schon jetzt einen Platz sichern!



Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen schon seit Wochen – auch wenn die oberfränkischen Schachtage erst am 3. Januar beginnen. Die Organisatoren des Bezirksverbands Oberfranken stellen sich wieder auf weit mehr als 100 Teilnehmer im Turnier- und Blitzschach ein. Alle Aktiven des Schachbezirks können um oberfränkische Meisterehren mitspielen. Anmeldungen sind bereits online möglich.

Die Franken-Akademie auf Schloss Schney bei Lichtenfels ist vom 3. bis 6. Januar 2017 einmal mehr der Anziehungspunkt für die oberfränkische Schach-Szene. Nicht weniger als 19 Meister gilt es an vier Tagen zu ermitteln. Das sind die Champions im Turnier- und Blitzschach bei den Erwachsenen sowie in den Altersklassen U18 bis U8; im Blitzschach wird zudem auch ein U20-Meister ermittelt. Im Erwachsenen-Turnier werden erstmals in einer eigenen Wertung die Meister der Seniorinnen, der Senioren und der Nestoren ermittelt. Und bei der Blitzmeisterschaft erhält der beste Seniorenspieler einen Pokal. Zusätzlich gehen Sonderpreise an die besten Mädchen der Altersklassen U8, U10 und U12. Zu Beginn dieses Jahres kamen 110 Teilnehmer zu den Turnierschach-Titelkämpfen nach Schney, 85 kämpften im „Blitz“, der schnellsten Denksport-Disziplin, um Punkte und Platzierungen.

Der Schachbezirk schickt sein bewährtes Organisations-Team ins Rennen. Bereits am 2. Januar bauen die freiwilligen Helfer Bretter und Figuren auf. Am frühen Morgen des 3. Januar beginnen die ersten Turniere – die Erwachsenen sowie die Jugendlichen der U18, U16 und U14 gehen im Turnierschach an die Bretter. Das Geschehen kann man im Internet nahezu in Echtzeit mitverfolgen. Ergebnisse stehen kurz nach Partieende online, auch die einzelnen Partien kann man nachspielen.

Das Drumherum bleibt unverändert – unter anderem auch die Startgebühren. Viele Teilnehmer kommen Jahr für Jahr nach Schney und schätzen den bewährten Ablauf und die routinierte Organisation. Für Betreuer, Teilnehmer und Interessierte gibt es auch ein kleines Rahmenprogramm. So wird an den Abenden des 3., 4. und 5. Januar jeweils ein „Gaudi-Blitz“ angeboten.

Die Online-Anmeldung für die Turnierschach-Meisterschaften ist freigeschaltet. Hier haben sich bis Mitte November schon 37 Spieler einen Startplatz gesichert. Anmelden geht ganz einfach über die Turnierseite; hier erfährt man auch, auf welches Konto man Startgebühr und Übernachtungskosten überweisen muss. Der Schachbezirk bittet darum, diese Möglichkeit rege zu nützen. Bis spätestens 15. Dezember sollte man sich anmelden – vor allem dann, wenn man übernachten möchte. So erhalten die Organisatoren und die Hausherren der Franken-Akademie Planungssicherheit. Die Anmeldefrist endet allerdings erst am ersten Turniertag, 30 Minuten vor Beginn. Wer sich allerdings nach dem 15. Dezember zur Teilnahme entschließt, zahlt einen Aufschlag von fünf Euro aufs Startgeld. Für die Blitz-Meisterschaften gibt es nur die Möglichkeit, sich vor Ort anzumelden.

Die vorläufige Startrangliste führt derzeit Ralf-Michael Großhans vom SK Weidhausen an, der zuletzt 2015 oberfränkischer Meister der Erwachsenen geworden ist. Zu Beginn des Jahres 2016 siegte Fide-Meister Gerald Löw vom Zweitligisten TSV Bindlach-Aktionär.


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben